NetEase übernimmt das kanadische Spielestudio SkyBox Labs


NetEase hat die Übernahme des kanadischen Spieleentwicklers SkyBox Labs bekannt gegeben.


Das Studio wurde 2011 gegründet und hat bereits Titel wie Halo Infinite, Minecraft und Fallout 76 mitentwickelt;


SkyBox wird weiterhin unabhängig unter der Aufsicht seiner Gründer Shyang Kong, Derek MacNeil und Steven Silvester operieren.


„Wir haben ein Team aus talentierten, leidenschaftlichen und kreativen Mitarbeitern aufgebaut. Durch den Beitritt zu NetEase Games können wir unsere Pläne beschleunigen, neue kreative Möglichkeiten zu verfolgen, und haben Zugang zu erstklassigen operativen Ressourcen und der gesamten Breite und Tiefe der NetEase-Dienste, so dass wir in Kanada schneller skalieren können“, sagte Kong.


SkyBox wird auch weiterhin gemeinsam mit bestehenden und neuen Partnern Spiele entwickeln.


Die neue Akquisition folgt, nachdem NetEase seine Geschäftsaktivitäten im Jahr 2022 ausgeweitet hat. Im Januar stellte das Unternehmen ein neues Studio vor, das von dem erfahrenen Yakuza-Produzenten und Executive Director Toshihiro Nagoshi geleitet wird.

Das Unternehmen eröffnete im Mai 2022 sein erstes US-Studio, Jackalope Games, unter der Leitung von Jack Emmert, gefolgt von einem weiteren US-Studio, das im Juli eröffnet wurde, Jar of Sparks, unter der Leitung des ehemaligen Designchefs von Halo Infinite, Jerry Hook.

Lies auch:  Wie du dein Spiel für deinen Trailer besser einfangen kannst

Im November 2022 sicherte sich NetEase eine Minderheitsbeteiligung am schwedischen Indie-Entwickler Liquid Swords.

Be the first to leave a reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert