Was kommt als Nächstes für In-App-Käufe, In-Game-Werbung und mobile Monetarisierung?


Um ein erfolgreiches Handyspiel zu entwickeln, darf die Monetarisierung nicht ein nachträglicher Gedanke sein; sie muss von Anfang an ein integraler Bestandteil des Entwicklungszyklus sein.


Es ist allerdings gefährlich, alleine zu gehen, also GamesIndustry.biz hat sich mit Michael Bertaut von Meta Audience Network zusammengesetzt über In-Game-Werbung, Spielerakquise und die Zukunft der Monetarisierung gesprochen.


Nachfolgend findest du die wichtigsten Erkenntnisse aus unserem Gespräch mit Bertaut, und du solltest unbedingt Folge anhören, um noch mehr zu erfahren.

Meta Audience Network hat vor kurzem mehr als 500 Handyspiel-Unternehmen in 17 Ländern befragt. Was war das Ziel?


Wir haben die IDC, die unseren Forschungsbericht „Ads, IAP, and Beyond“ erstellt hat, beauftragt und mit ihr zusammengearbeitet, um Erkenntnisse und Wachstumsstrategien für Spieleunternehmen zu gewinnen. Wir wollten drei Fragen beantworten: Welche Rolle sollte In-App-Werbung im Monetarisierungsmix eines Entwicklers spielen, welche Strategien zur Spielerakquise sind in einem sich verändernden App-Ökosystem effektiv, und wie denken Mobile-Games-Unternehmen über zukünftige Monetarisierung und Wachstum?

Was hat der Bericht ergeben?


Die Untersuchung ergab, dass zwar einige Entwickler/innen aufgrund von App-Tracking-Transparenz (ATT) Einbußen bei den Werbeeinnahmen hinnehmen mussten, 61 % jedoch bis 2021 einen Anstieg ihres durchschnittlichen Umsatzes pro täglich aktivem Nutzer (ARPDAU) verzeichnen konnten.


Sie haben das genau gesehen, als sie von „Wasserfall“ auf In-App-Bidding für die Anzeigenvermittlung umgestiegen sind, und das bestätigt das Umsatzpotenzial von In-App-Anzeigen.


Die Studie ergab auch, dass Spieleunternehmen auf eine Kombination aus In-App-Anzeigen (IAA) und In-App-Käufen (IAP) setzen sollten. Die Mehrheit der Befragten stimmte zu, dass diese Kombination in den meisten Fällen besser abschneidet als Spiele, die sich ausschließlich auf IAP-Monetarisierung konzentrieren.

Lies auch:  Neujahrsvorsatz 2023: An Menschen verkaufen, die kaufen wollen | This Week in Business


Ein weiteres wichtiges Ergebnis ist, dass 93% der Entwickler/innen angeben, dass sie mittlerweile In-Game-Ads als Teil ihres Monetarisierungsmixes nutzen. 2019 Daten von App Annie [now data.ai] haben gezeigt, dass zu diesem Zeitpunkt nur 83 % der Handyspiele über installierte Werbung verfügten. Wir sehen also, dass es immer weniger Handyspiele gibt, die sich nur über In-App-Käufe finanzieren;

Was empfiehlst du Entwicklern, die versuchen, diesen idealen Monetarisierungsmix zu erreichen?


Die IDC-Studie hat gezeigt, dass die Entwickler nach dem Hinzufügen von IAA zu einem IAP-Modell höhere Einnahmen und einen höheren Lebenszeitwert verzeichnen konnten. Bei mehr als der Hälfte von ihnen stieg der ARPDAU, bei 30 % der IAP-Umsatz und bei 33 % der Lebenszeitwert.


Ich kann nicht genug betonen, dass belohnte Videoanzeigen ein bewährtes Instrument sind. 47 % der Entwickler sind sich einig, dass es das wichtigste Werbeformat ist, und tatsächlich hat Supersonic, einer unserer Spiele-Publisher, einen bedeutenden Einfluss auf sein Geschäft festgestellt, seit er Rewarded Video zusammen mit IAP integriert hat, was zu einem Anstieg des LTV um 7-10 % geführt hat.


Ich würde gerne ein vollständiges Bild über andere Werbeformate geben. 23% gaben an, dass Native Ads – die in das Erscheinungsbild des Spiels integriert werden können – das wichtigste Werbeformat sind. Weitere 23 % nannten Bannerwerbung als wichtigstes Werbeformat – das ist eine kleine Überraschung, aber wir sehen Bannerwerbung häufig in sozialen Spielen, Casinospielen und Hyper-Casual-Spielen. Nur 7 % gaben an, dass Interstitial-Anzeigen am wichtigsten sind.

Lies auch:  Ataris Blockchain-Abteilung wächst während des H1-Abschwungs

Gibt es weitere Strategien, die vielleicht übersehen wurden?


Effektive IAPs müssen eine Priorität bei der Verstärkung deines Spielerakquisitionsmixes sein.


Eine starke Community kann nicht nur durch ihre treuen Nutzer/innen aufrechterhalten werden – sie muss auch die Kraft haben, neue Nutzer/innen anzulocken. Metas UA-Lösungen und In-Game-Ads sind darauf ausgelegt, diese Mischung zu unterstützen, zusammen mit einigen ergänzenden Strategien, die wir von unseren Umfrageteilnehmern erfahren haben.


Mehr als die Hälfte von ihnen nutzt eine oder mehrere zusätzliche Akquisitionsstrategien, wie die Zusammenarbeit mit Social Media Influencern und Content Creators und die Schaffung von sozialen Gemeinschaften und Netzwerken außerhalb des Spiels. Eine weitere ist die Nutzung von sozialen oder viralen Aufnahmefunktionen, die direkt in ihre Spiele eingebaut sind.

Wie denken die Anbieter von mobilen Spielen über die zukünftige Monetarisierung und das Wachstum?

„53% der Entwickler glauben, dass Werbung in VR gut funktionieren kann.


Was in drei Jahren Standard sein wird, ist noch Spekulation, aber es gibt viele Ideen, wie Werbung in sich entwickelnde Play-to-Earn-Spielmodelle, robustere 5G-fähige Cloud-Spiele, VR-Spiele und mehr passen wird


Mobile ist nach wie vor eine Priorität, mit der sich erhebliche Monetarisierungs- und Umsatzsteigerungen erzielen lassen, und Entwickler können auch Werbung auf browserbasierten und Cloud-Plattformen monetarisieren.

Lies auch:  Blizzard-Tochter Proletariat will sich gewerkschaftlich organisieren


Gleichzeitig planen die Entwickler für die Zukunft – viele sehen das Monetarisierungs- und Wachstumspotenzial mehrerer Plattformen, darunter Cloud- oder HTML-Spiele. Es ist noch zu früh, aber es ist ermutigend für uns, dass 53% der Entwickler/innen glauben, dass Werbung in VR tatsächlich gut funktionieren kann.

Was sind die drei Dinge, die Entwickler/Publisher heute umsetzen können, um ihr Geschäft zu verbessern?


Konzentriere dich zunächst darauf, dein Monetarisierungspotenzial zu maximieren. Als Nächstes solltest du deine neuen Spiel- oder Akquisitionsstrategien entwickeln und dich schließlich darauf konzentrieren, für die Zukunft zu bauen. Um die Monetarisierung zu maximieren, solltest du die Anzeigenplatzierung mit Blick auf die Spieler/innen testen und belohnten Videos Vorrang einräumen. Wenn du über zukünftige Best Practices nachdenkst, solltest du deine Einnahmequellen und deine Monetarisierungsbasis diversifizieren und einen ausgewogenen Mix für die Spielerakquise entwickeln.


Ich möchte ein paar Wege aufzeigen, wie die von uns befragten Entwickler neue Wege der Monetarisierung jenseits von IAA und IAP erkundet haben. 53% nutzten Sponsoring oder Lizenzverträge. 44% suchen nach Spieleportalen oder anderen App-Stores, 42% haben ihren Vertrieb auf neue Partner ausgeweitet, während 28% die organische Entdeckung erforschen. Der nächste Schritt sollte darin bestehen, zu überlegen, welcher Wachstumsbereich für dich sinnvoll ist.

Be the first to leave a reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert